Ätherische Öle gegen Flöhe: Können ätherische Öle Flöhe loswerden?

Veröffentlicht Kategorisiert als Über Flöhe

Sie da! Diese Site wird von Lesern unterstützt und wir verdienen Provisionen, wenn Sie Produkte von Händlern kaufen, nachdem Sie auf einen Link von unserer Site geklickt haben.

Flöhe können ein echtes Ärgernis sein. Sie verursachen bei Ihrer Katze oder Ihrem Hund Juckreiz und Unbehagen, können Krankheiten verbreiten und können zwischen verschiedenen Tieren in Ihrem Zuhause übertragen werden, um schnell einen großen Befall zu verursachen. Es ist wichtig, Flöhe schnell loszuwerden, sobald sie identifiziert wurden.  

Wenn Sie wie viele Tierbesitzer sind, bevorzugen Sie vielleicht natürliche Behandlungen für Ihren Hund oder Ihre Katze. Wenn Sie fragen „wie man Flöhe bei Katzen auf natürliche Weise loswird“ oder „wie man ätherische Öle bei Hunden gegen Flöhe anwendet“, dann sind Sie hier richtig. 

Wir werden einige ätherische Öle für Flöhe teilen, die Ihnen helfen können, einen Befall bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze zu beseitigen. Also, was ist das beste ätherische Öl, um Flöhe loszuwerden? Lesen Sie weiter und Sie werden es herausfinden!

Ätherische Öle gegen Flöhe: Können ätherische Öle Flöhe loswerden?

Warum ätherische Öle für Flöhe verwenden?

Ätherische Öle sind ein natürliches und tierversuchsfreie Flohbekämpfung Möglichkeit. Bei richtiger Anwendung bieten ätherische Öle eine sichere Alternative zu rezeptfreien Flohmedikamenten. 

Flohmedikamente sind in den meisten Fällen die beste Lösung, aber möglicherweise gibt es nicht immer die ideale Wahl. Einige Hunde oder Katzen vertragen Medikamente möglicherweise nicht; Einige Haustiere haben Atemprobleme, Hautprobleme oder Erbrechen, die durch Flohmedikamente verursacht werden. Bei wiederholter Anwendung können Flöhe gegen einige Medikamente immun werden. Dies kann bedeuten, dass Ihr Hund oder Ihre Katze immer noch mit einem Flohbefall zu kämpfen hat, auch wenn Sie sichergestellt haben, dass sie ihre Medikamente zur Vorbeugung gegen Flöhe erhalten.

Flöhe mögen den Duft vieler ätherischer Öle nicht. Dadurch können die Öle sehr gut als natürliches Flohschutzmittel wirken. 

Die Verwendung von ätherischen Ölen, um Flöhe bei einer Katze oder einem Hund loszuwerden, kann auch zusätzliche Vorteile bieten. Die ätherischen Öle können helfen, die Haut des Haustieres zu beruhigen und Entzündungen und Reizungen durch Flohbisse zu verringern. Einige ätherische Öle haben sogar antiseptische Eigenschaften, was bedeutet, dass sie auch Hautinfektionen vorbeugen können.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Verwendung von ätherischen Ölen bei Ihrem Haustier

Bevor wir besprechen, welche ätherischen Öle Flöhe abwehren, lassen Sie uns über einige wichtige Vorsichtsmaßnahmen sprechen, die Sie treffen sollten, wenn Sie ätherische Öle bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze verwenden möchten. 

Sie müssen immer bestätigen, dass das spezifische Öl, das Sie verwenden möchten, für Ihr Haustier sicher ist. Dies gilt unabhängig davon, ob Sie das Öl verteilen oder auf die Haut Ihres Haustieres auftragen. Viele ätherische Öle sind für Katzen und/oder Hunde giftig. Nehmen Sie sich Zeit, um zu überprüfen, ob Sie das ätherische Öl bedenkenlos verwenden können.

Verdünnen Sie ätherische Öle immer, bevor Sie sie topisch auf eine Katze oder einen Hund auftragen. Trägeröle, wie z Kokosnussöl, Avocadoöl, Olivenöl, oder Traubenkernöl kann Ihnen helfen, die ätherischen Öle vor der Anwendung sicher zu verdünnen. Sie können auch erwägen, mit Wasser zu verdünnen, um ein Flohspray herzustellen, oder ein paar Tropfen ätherisches Öl in das Shampoo Ihres Haustieres zu mischen.

Konsultieren Sie in der Regel Ihren Tierarzt, bevor Sie ätherische Öle bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze anwenden. Dies gibt Ihnen die Gewissheit, dass das von Ihnen gewählte Öl sicher ist. Sie können auch bestätigen, dass Ihr Haustier keine gesundheitlichen Bedenken hat, die die Verwendung von ätherischen Ölen verbieten könnten.

Welche ätherischen Öle sind gut für Flöhe bei Hunden?

Wenn Sie ein Rezept für ätherische Öle für Hundeflöhe planen, stellen Sie sicher, dass das von Ihnen gewählte ätherische Öl für Ihren Hund sicher ist. Einige ätherische Öle sind für Hunde giftig, daher solltest du sicherstellen, dass du ein sicheres Öl verwendest. 

Die unten aufgeführten ätherischen Öle gelten als nicht giftig für Hunde. Sie sollten jedoch immer noch Ihren Tierarzt konsultieren, bevor Sie mit einer Behandlung beginnen. 

Obwohl sie nicht als giftig aufgeführt sind, achten Sie darauf, dass Ihr Hund keines dieser Öle zu sich nimmt. Verwenden Sie nur verdünnte ätherische Öle als topische Behandlungen.

  • Lavendel:  Kann ich Lavendelöl bei meinem Hund gegen Flöhe verwenden? Jawohl, Lavendel Öl gilt als sicheres ätherisches Öl zur Anwendung bei Hunden, WENN VERDÜNNT. Neben seinem beruhigenden Duft kann Lavendel das Schlüpfen neuer Floheier verhindern. Flöhe mögen den Duft von Lavendel nicht, daher kann er auch lebende Flöhe abwehren. Als zusätzlicher Vorteil wirkt Lavendelöl, um gereizte Haut zu beruhigen. Es kann auch zum Schutz vor Hautinfektionen beitragen.
Ätherische Öle gegen Flöhe: Können ätherische Öle Flöhe loswerden?
  • Zitronengras:  Flöhe mögen den Weg nicht Zitronengrasöl Gerüche, die es ihm ermöglichen, als natürlicher Flohschutz. Das Verdünnen von Zitronengrasöl mit Wasser und die Verwendung als Flohspray für Ihren Hund ist eine effektive Möglichkeit, dieses ätherische Öl zu verwenden.
Ätherische Öle gegen Flöhe: Können ätherische Öle Flöhe loswerden?
  • Rosmarin:  Rosmarinöl ist ein weiteres ätherisches Öl, das Flöhe abwehren kann. Flöhe mögen seinen Geruch nicht, also kannst du etwas auf das Bett oder Halsband deines Hundes auftragen oder es mit seinem Shampoo mischen, um Flöhe fernzuhalten. Rosmarinöl kann auch helfen, Flohbisse Ihres Hundes zu heilen.
Ätherische Öle gegen Flöhe: Können ätherische Öle Flöhe loswerden?
  • Neem:  Neemöl gilt als sicher für die Anwendung bei Hunden. Es kann sowohl Flöhe als auch Zecken wirksam abwehren. Wie bei anderen ätherischen Ölen solltest du das Neemöl richtig verdünnen, bevor du es bei deinem Hund verwendest. Um sie effektiv von Flöhen zu befreien, solltest du ein paar Mal pro Woche Neemöl in ihrem Shampoo oder verdünnt mit einem Trägeröl verwenden.
Ätherische Öle gegen Flöhe: Können ätherische Öle Flöhe loswerden?
  • Geranie:  Geranienöl funktioniert gut als Abschreckung für Flöhe. Flöhe mögen dieses Öl nicht und neigen dazu, sich von Hunden fernzuhalten, wenn es auf ihre Haut aufgetragen wird (achten Sie immer darauf, es von Bereichen fernzuhalten, in denen Ihr Hund es lecken und aufnehmen könnte).
Ätherische Öle gegen Flöhe: Können ätherische Öle Flöhe loswerden?
  • Zedernöl:  Schließlich sollten Sie auch die Verwendung von Zedernöl. Zedernöl ist im Allgemeinen für Haustiere sicher und kann sehr effektiv sein, wenn es als Floh- oder Zeckenspray verwendet wird.  
Ätherische Öle gegen Flöhe: Können ätherische Öle Flöhe loswerden?

Welche ätherischen Öle sind gut für Flöhe bei Katzen?

Wie bei Hunden gibt es einige ätherische Öle gegen Flöhe bei Katzen, die wirksam sind. Sie werden feststellen, dass die Liste der sicheren ätherischen Öle für Katzen kürzer ist als die Liste für Hunde. Dies liegt daran, dass Katzen eine geringere Anzahl ätherischer Öle vertragen als Hunde und von einigen Ölen stärker beeinträchtigt werden könnten. Dies liegt daran, dass die Leber einer Katze nicht so viele Leberenzyme hat, um die Öle zu verstoffwechseln. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Tierarzt konsultieren, bevor Sie ätherische Öle bei Ihren Katzen anwenden. Denken Sie daran, dass Katzen sich auch mehr pflegen als Hunde, und Sie sollten sicherstellen, dass Ihre Katze die Öle nicht aufnimmt.

  • Neem:  Während viele ätherische Öle für Katzen sicher sind, Neemöl wird allgemein als sichere Option angesehen. Flöhe und Zecken mögen kein Neemöl, und wenn Sie es (in verdünnter Form) auf die Haut Ihrer Katze auftragen, können Sie die Schädlinge abwehren.
  • Lavendel:  Kann man Katzen gegen Flöhe Lavendelöl auftragen? Jawohl, Lavendel Öl ist auch ein sichereres ätherisches Öl für unsere Katzenfreunde. Lavendelöl gegen Flöhe bei Katzen kann dazu beitragen, erwachsene Flöhe abzuwehren, das Ausbrüten von Floheiern zu verhindern und die Haut einer Katze zu beruhigen und gleichzeitig vor Infektionen zu schützen.
  • Zedernöl:  Wie wir oben erwähnt haben, Zedernöl ist ein sicheres ätherisches Öl für Haustiere, einschließlich Katzen. Es kann helfen, Flöhe und Zecken von deinen pelzigen Freunden fernzuhalten, wenn es als Spray verwendet, einem Trägeröl zugesetzt oder in einem Haushalt mit Flohbefall verbreitet wird.
Ätherische Öle gegen Flöhe: Können ätherische Öle Flöhe loswerden?

Unsichere ätherische Öle, die für Hunde und Katzen vermieden werden sollten

Etwas Natürliche Flohmittel können auch unsicher sein für Hunde und Katzen. Wie wir bereits erwähnt haben, sind einige ätherische Öle für Haustiere nicht sicher. Hier sind ein paar ätherische Öle, von denen Sie sich fernhalten sollten, wenn Sie versuchen, Flöhe bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze abzuwehren oder zu behandeln.

  • Pfefferminze: „Kann ich meiner Katze Pfefferminzöl gegen Flöhe auftragen“ und „Wird Pfefferminzöl Flöhe bei Hunden töten“ sind zwei häufig gestellte Fragen. Pfefferminzöl gegen Flöhe bei Katzen ist keine gute Lösung. Es kann für Katzen giftig sein, wenn es eingenommen wird.  Einige Personen empfehlen Pfefferminzöl für Flöhe bei Hunden, aber Sie müssen äußerste Vorsicht walten lassen. Wenn Pfefferminzöl bei einem Hund nicht richtig angewendet wird, kann es dennoch zu Schäden oder sogar zum Tod führen.
  • Tee Baum:  Ist ätherisches Teebaumöl sicher für Katzen? Nein Teebaumöl ist sowohl für Hunde als auch für Katzen giftig.
  • Zimt:  Ätherisches Zimtöl ist für Haustiere giftig; Verwenden Sie dieses Öl nicht für Flöhe.
  • Kiefer:  Ätherisches Kiefernöl ist ein weiteres gefährliches Öl, das Sie bei Hunden und Katzen vermeiden sollten.
  • Wintergrün:  Versuchen Sie nicht, Wintergrünöl bei Ihrem Haustier anzuwenden. Es ist giftig für Katzen und Hunde.
  • Ylang-Ylang: Ylang-Ylang-Öl ist keine gute Option, wenn Sie nach ätherischen Ölen gegen Flöhe suchen. Auch für Haustiere ist es giftig.

Ätherische Öle sicher bei Ihrem Haustier anwenden

Wenn Sie bei Ihrem Haustier ätherische Öle anwenden möchten, ist dies auf sichere Weise sehr wichtig. Selbst ätherische Öle, die für Haustiere als "sicher" gelten, sollten nicht eingenommen werden, daher müssen Sie bei der Anwendung vorsichtig sein.  

Eine Möglichkeit ist, ein ätherisches Öl zu probieren Flohspray Rezept. Wie mache ich ein Katzenflohspray mit ätherischen Ölen? Es kann effektiv sein, 5 Tropfen eines ätherischen Öls mit Wasser zu verdünnen und es auf einige Stellen zu sprühen, an denen Ihre Katze ihr Fell nicht leckt. Sie können diese verdünnten Sprays mit ätherischen Ölen auch bei Hunden verwenden.

Wo man bei Hunden ätherische Öle gegen Flöhe einreiben kann, ist eine weitere häufige Frage. Denken Sie zunächst daran, dass Sie ätherische Öle immer verdünnen möchten, bevor Sie sie bei einem Haustier verwenden. Betrachten Sie eines der oben aufgeführten Trägeröle wie Kokosöl, Traubenkernöl oder Avocadoöl. Ziehe in Erwägung, die Öle auf die Rückseite des Halsbandes deines Hundes zu legen oder ein paar Öle in die Einstreu einzureiben.

Eine weitere Option, die Sie bei der Verwendung von ätherischen Ölen gegen Flöhe bei Ihren Haustieren in Betracht ziehen sollten, besteht darin, die ätherischen Öle in ihrem Shampoo zu verdünnen, bevor Sie sie baden. Mischen Sie fünf Tropfen des ätherischen Öls Ihrer Wahl mit ihrem Shampoo, waschen und spülen Sie sie dann wie gewohnt aus.

Schließlich können Sie auch erwägen, einige der ätherischen Öle, die für Hunde und Katzen als sicher gelten, in Ihrem Zuhause zu verteilen. Dadurch gelangt der Duft des Öls in die Luft, was bei der Abwehr von Flöhen wirksam sein kann, und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihr Hund oder Ihre Katze die Öle verschluckt. Stellen Sie nur sicher, dass Sie ein sicheres ätherisches Öl verwenden, und bewahren Sie den Diffusor an einem Ort auf, an dem Ihr Hund oder Ihre Katze nicht darauf zugreifen kann.

Ätherische Öle gegen Flöhe: Können ätherische Öle Flöhe loswerden?

Abschließende Gedanken zur Verwendung von ätherischen Ölen für Flöhe

Ätherische Öle zur Abtötung von Flöhen und Zecken können eine wirksame Lösung für Hunde und Katzen sein. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass einige ätherische Öle für Haustiere giftig sein können. Sie sollten daher immer Ihren Tierarzt konsultieren, bevor Sie mit einer Behandlung mit ätherischen Ölen für Ihre Katze oder Ihren Hund beginnen. Wenn Sie ätherische Öle verwenden, vergewissern Sie sich, dass sie richtig mit einem Trägeröl oder Spray verdünnt sind, bevor Sie sie auf die Haut Ihrer Katze oder Ihres Hundes auftragen.

Häufig gestellte Fragen

Welche ätherischen Öle sind gut für Flöhe und Zecken bei Hunden?

Einige ätherische Öle, die bei der Behandlung und Abwehr von Flöhen und Zecken bei Hunden wirksam sein können, sind Lavendelöl, Zitronengrasöl, Rosmarinöl, Neemöl, Geranienöl und Zedernöl.

Kann ich Frontline bei meinem Hund anwenden, wenn ich ätherische Öle gegen Flöhe verwendet habe?

Die Verwendung von Frontline nach der Verwendung von ätherischem Öl sollte für einen Hund in Ordnung sein, aber es ist am besten, einen Tierarzt zu konsultieren, um die Sicherheit Ihres Welpen zu gewährleisten.

Kann ich bei meiner Katze ätherische Öle verwenden?

Katzen reagieren empfindlicher auf ätherische Öle als Hunde und Menschen, daher raten viele Tierärzte davon ab, sie bei Katzen zu verwenden. Eine Katze hat nur wenige Leberenzyme, die ätherische Öle verstoffwechseln, was bedeutet, dass sie ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko darstellen können. Einige ätherische Öle wie Neemöl, Lavendelöl und Zedernöl sind für Katzen sicherer. Sie können diese Öle möglicherweise sicher bei Ihrer Katze verwenden, wenn Sie die richtigen Verdünnungsanweisungen befolgen und sicherstellen, dass Ihre Katze die Öle nicht aufnimmt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.